Roli Lazell
Schule für tiergestützte Therapie

Niedrigschwelliges Angebot

ANGEBOT FÜR EIN NIEDRIGSCHWELLIGES BETREUUNGSPROJEKT FÜR MENSCHEN MIT HILFEBEDARF GEMÄSS § 45c SGB XI


Die Schule für tiergestützte Therapie bietet an mehreren Tagen in der Woche Menschen mit eingeschränkten Alltagskompetenzen ein tier- und naturgestütztes Betreuungsangebot zur Entlastung der Angehörigen.

Dieses Angebot können Menschen in Anspruch nehmen, die einen erhöhten Betreuungsbedarf nach § 45c SGB XI  haben und diesen durch den MDK ermitteln lassen. Es handelt sich dabei um einen jährlichen Betreuungsbetrag von 1500.- €, der für die Erstattung qualitätsgesicherter Betreuungsleistungen genutzt werden kann und von der Pflegekasse übernommen wird.

Unser Angebot richtet sich im Sinne der Inklusion an Menschen mit Hilfebedarf in der Region speziell mit geistiger Behinderung, psychischer Erkrankung oder Menschen mit demenzbedingten Fähigkeitsstörungen.

Das Konzept beinhaltet den Einsatz der Therapietiere als Co-Therapeuten um die sozialen Kompetenzen und die Sinneswahrnehmungen der betreffenden Menschen zu fördern und ihr Wohlbefinden zu steigern.

Geeignete Gruppen werden mit einem Betreuungsschlüssel von 1:2 und 1:3 zusammengestellt und von ehrenamtlichen Helfern unter fachlicher Anleitung begleitet. Auch eine 1:1 Betreuung, Tagesbetreuung und Verhinderungspflege sind möglich.

Über Ihr Interesse freuen wir uns und bitten Sie um Mithilfe, dieses Angebot zu verbreiten. Für Fragen stehen wir jederzeit zur Verfügung. Schulungen für interessierte ehrenamtliche Helfer finden laufend statt.

Das Projekt wird vom Landesamt für soziale Dienste gefördert.
http://www.schleswig-holstein.de/LASD/DE/Startseite/HerzlichWillkommen.html